ryknows LS-Spielereien

Bilder und Videos von LS hier rein
Benutzeravatar
GT-Fahrer95
Beiträge: 604
Registriert: Di Jan 24, 2012 7:35 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon GT-Fahrer95 » Mo Jan 06, 2014 5:03 pm

Sehr schöner Einstieg in eine neue Story! auch die Bilder,sowie die Mods sagen zu,bin auf die nächsten Teile gespannt ;)
GT,das einzig Wahre Einmannsystem!
GTA,Das Freisicht-Original!
1/8 Ostfiesische Grüße aus dem schönen Ammerland :-D

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Di Jan 07, 2014 12:42 pm

Servus! Weiter geht’s mit dem Silieren im Bayerwald.

Wie letztes Mal bereits angekündigt hatte sich mein Vater während ich noch beim Mähen war schon auf einen anderen Schlepper geschwungen und mit dem Wenden begonnen. Beim dem Schlepper handelt es sich, um genau zu sein, um einen Steyr 8080 mit Stoll-FL. Auf den Bildern der Serie arbeitet er mit unserem Pöttinger HIT 47N. Quasi ein österreichisches Duett!

Mein Vater ging beim Wenden in derselben Reihenfolge vor wie ich beim Mähen; heißt also der Hang gegenüber des Hofes war zuerst dran (Bild 2). Auch mit dem Wender ist der Hang nicht ohne was das Fahren angeht (Bild 1/3). Die erste Runde fahren wir übrigens immer mit schräg gestelltem Gerät damit, in dem Fall hier, nichts auf die Straße oder ins anschließende Getreidefeld fliegt. Aber auch bei den anderen Feldern wir das so gehandhabt.

Bild Bild
Bild Bild

Mein Vater fuhr dann mit dem Wender zum zweiten Feld. Zeit für mich Euch ein wenig über den Schlepper zu erzählen. Es handelt sich wie bereits erwähnt um einen Steyr 8080. Baujahr ist Anfang der 80er (Witz komm raus... :mrgreen: ) und ist somit der zweitälteste Schlepper unseres Fuhrparks. Er besitzt noch die SK-1 Kabine, also die mit einer Tür und einer verglasten Seite. Der Schlepper leistet 72 PS aus einem 3,5 Liter 4-Zylinder Turbomotor und wurde direkt nach der Auslieferung mit einem Stoll Industriefrontlader ausgestattet.

Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

Auf dem Hof ist er hauptsächlich mit, oh Wunder, Frontladerarbeiten betraut. Futtermischwagen beladen, Ballen laden, Rüben laden, etc. Und auch bei den sonstigen Arbeiten wie eben Silieren, Heu machen, Aussaat, etc. wird er immer wieder mal eingesetzt, je nach unserer Lust und Laune. Früher war er der Hauptschlepper des Betriebs und hat mit dem Deutz-Fahr KM24, welches ihr noch vom Mähen kennt, das komplette Grünland alleine gemäht. Er hat gepflügt, Gülle gefahren, Mais mit dem Einreiher gehäckselt und vieles mehr.

Bild Bild

Jetzt bin ich doch sehr ins Plaudern gekommen, was den Schlepper angeht, daher jetzt noch kurz Infos zum Wender: Der Pöttinger HIT 47N gehört noch nicht so lange zu unserem Fuhrpark. Wir haben ihn vor zwei Jahren gebraucht gekauft. Vorher hatten wir einen alten Fahr KH-4, der mit der Zeit einfach zu klein wurde. Der Pöttinger hat eine Arbeitsbreite von 4,70m, hat wie erwähnt eine Grenzzettfunktion und ist für den Steyr eigentlich keine Herausforderung. Durch sein geringes Gewicht ist er allerdings für unsere Flächen mit vielen Hängen und Steigungen genau richtig.

Bild Bild
Bild Bild

So, ich hoffe mein Geplauder hat Euch nicht allzu sehr genervt und/oder von den Bildern abgelenkt. Ich dachte nur ich stelle Euch die Maschinen während des Einsatzes vor.

Wie immer wünsche ich viel Spaß beim lesen und anschauen!

Benutzeravatar
TheFarmer
Beiträge: 374
Registriert: Do Mai 09, 2013 1:47 pm
Wohnort: Furzmoos im Allgäu

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon TheFarmer » Di Jan 07, 2014 6:15 pm

Gefallen mir total gut deine Bilder, diese hügelige Landschaft mit den Bergen im h´Hintergrund erinnert mich an die Gegend in Niederbayern, in der ich im Sommer arbeite. Auch die Effekte mit dem Lichtreflex sind schön eingebaut. Mich würd allerdings mal dein ganzer Fuhrpark interessieren... Will ja nicht drängen, kommt sowieso bestimmt noch, wie ich dich kenn, aber ich kanns ned erwarten (:
Das einzig wahre ist Eicher Diesel Luftgekühlt!

Gang groß, Gang klein, Vario braucht kein Schwein

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Di Jan 07, 2014 6:38 pm

Wenn du dich an meine alte Story mit dem 8080 erinnern kannst, dann kannst du Dir ungefähr denken, wie der Fuhrpark ausschaut. ;)

Benutzeravatar
TheFarmer
Beiträge: 374
Registriert: Do Mai 09, 2013 1:47 pm
Wohnort: Furzmoos im Allgäu

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon TheFarmer » Di Jan 07, 2014 6:55 pm

Dann würd ich schleppertechnisch sagen: der Kompakt, 8080,8060,ein Eicher, und sonst kann ich mich nich mehr erinnern...
Das einzig wahre ist Eicher Diesel Luftgekühlt!

Gang groß, Gang klein, Vario braucht kein Schwein

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Di Jan 07, 2014 6:56 pm

Exakt! :mrgreen:

Benutzeravatar
TheFarmer
Beiträge: 374
Registriert: Do Mai 09, 2013 1:47 pm
Wohnort: Furzmoos im Allgäu

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon TheFarmer » Di Jan 07, 2014 6:59 pm

Wooaaah, jetzt bin ich aber stolz auf mich ^^auf die Brust klopf^^
Das einzig wahre ist Eicher Diesel Luftgekühlt!

Gang groß, Gang klein, Vario braucht kein Schwein

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Mi Jan 08, 2014 3:07 pm

Servus Gemeinde! Heute gibt’s Silage Teil 3!

Da mein Vater am Abend noch zu einer Veranstaltung musste, übernahm er das Schwaden, während ich dann das Einfahren und Walzen allein übernehmen sollte. Nicht ideal aber es geht nicht anders. Doch nun erstmal zum Schwaden.

Auch hier ging es am, inzwischen bekannten, Hang gegenüber des Hofes los. Mit dem Schwader eine noch größere Herausforderung als mit Wender oder Mähwerken, da man mit dem Schwader natürlich akkurate Bahnen ziehen will um später sauber und schnell aufladen zu können. Ein Glück das der Krone Swadro 395 mit seinen 3,95m Arbeitsbreite sehr stabil hinter dem Schlepper läuft und so auch am Hang relativ problemlos zu handhaben ist.

Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

Der Schwader kam auch erst vor ein paar Jahren als Neumaschine auf den Hof. Vorher gabs es einen alten Kuhn Schwader, der die komplette Arbeit, sei es Heu, Silage oder sogar das frische Grünfutter, alleine erledigen musste. Dann kam der Krone auf den Hof um den alten Kuhn wenigstens in Spitzenzeiten (Heu- und Silagebergung) zu entlasten. Der Kuhn musste also nur noch das tägliche Grünfutter auf Schwad legen, da wir bis der 4095 Kompakt auf den Hof kam, keinen Schlepper mit FH und somit auch keine Möglichkeit hatten ein Frontmähwerk einzusetzen. Das Grünfutter wurde als in drei Arbeitsgängen geholt: Mähen mit dem Heckmähwerk, Schwaden, mit dem Ladewagen einholen. Der 4095 Kompakt brachte also eine riesige Zeitersparnis beim täglichen Futter holen und nicht nur da.

Bild Bild Bild
Bild Bild

Doch bevor ich wieder zu sehr ins Plaudern komme, noch ein paar Worte zum Schlepper der Wahl beim Schwaden. Ein Job für unseren Zweitjüngsten, der auch schon etwas über 20 Jahre auf dem Buckel hat. Der Steyr 8060A ist mit einem 2,6 Liter 3-Zyliner Turbodiesel ausgestattet, der 56 PS leistet. Der Schlepper war, bevor wir ihn damals bekommen haben, als Vorführer unterwegs und wir bzw. mein Vater hat ihn für einen guten Preis bekommen.

Bild Bild Bild
Bild Bild

Die momentane Hauptaufgabe des Schleppers ist das Betreiben unseres Mischwagens. Aber auch in der Heu- und Silagebergung hat er gut zu tun: Schwaden und Walzen. Früher war er meistens mit dem Ladewagen unterwegs, hat auch mal das Güllefass gezogen, usw. Was eben so an Arbeiten anstand haben sich der 8060 und der 8080 geteilt.

Bild Bild Bild
Bild Bild

So, nun aber genug geplaudert.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen des Textes und Anschauen der Bilder.

harry1
Beiträge: 63
Registriert: Mi Dez 25, 2013 6:55 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon harry1 » Fr Jan 10, 2014 4:44 pm

du hast ne wirklich ne gute story und schöne story.

john deere 1020
Beiträge: 663
Registriert: Sa Aug 13, 2011 5:23 pm
Wohnort: Oberbayern

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon john deere 1020 » Fr Jan 10, 2014 4:55 pm

Zh zh zh immer die gleichen schlepper pff ^^
Spaß beiseite schöne Story und Tolle Pics ! :)
mfg Stefan

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Fr Jan 10, 2014 7:13 pm

sind halt meine lieblinge :mrgreen: und mein betrieb hat auch n reales vorbild. ;)

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Mo Jan 13, 2014 5:36 pm

Silage, Letzter Teil

Servus Gemeinde,

am Ende einer jeden Schnitts steht die Bergung der Silage. So auch auf meinem Hof im Bayerwald. Waffe der Wahl ist dieses Mal unser Jüngster, der Steyr 4095 Kompakt. Ziehen muss er ein Urgestein unseres Hofes, unseren alten aber immer noch guten Krone Turbo 2500. Los ging es auch dieses Mal am Hang in Sichtweite des Hofes. Der Ladewagen lässt leider nicht mehr allzu hohe Geschwindigkeiten beim Laden zu, was am Hang allerdings auch nicht so ins Gewicht fällt.

Bild Bild Bild

Mit dem vollen Wagen ging’s dann vom einen Berg runter und auf der anderen Seite der Straße den anderen Berg zum Hof wieder hoch. Abgeladen wurde auf dem Siloplatz oberhalb des Hofes, da die beiden Silos auf dem Hof schon mit dem Mais und dem Gras vom letzten Jahr belegt waren.
Da mein alter Herr, wie bereits erwähnt noch zu einer Veranstaltung im nächsten Dorf musste, blieb das Laden und Walzen an mir hängen. Also raus aus dem 4095, rauf auf den 8060 und ein wenig verteilen und festfahren.

Bild Bild Bild

Danach dann wieder aufs Ladewagen-Gespann und wie gewohnt ein paar Infos zum Schlepper: Der Steyr 4095 Kompakt ist wie gesagt der Jüngste unserer Schlepper und kam erst vor diesem Sommer auf den Hof. Er ist ein ehemaliger Vorführschlepper und hat daher auch die Fronladerkonsole, welche bei uns allerdings momentan genutzt wird. Aber wer weiß was in der Zukunft ist, wenn den 8080 die Altersschwäche packt. Daher bleibt die Konsole dran, da der Kompakt schon ein guter FL-Schlepper wäre.

Bild Bild
Bild Bild

Außerdem hat der Kompakt noch eine Fronthydraulik plus Frontzapfwelle, also quasi volle Hütte um als Vorführer auch alles abdecken zu können. Die Kabine ist vom Komfort- und Geräuschlevel natürlich absolut nicht mit unseren beiden Steyr-Schleppern aus der 80er Serie zu vergleichen. Da arbeitet es sich schon entspannter, auch wenn man mal länger auf dem Bock sitzen muss.

Bild Bild

Der 4095 leistet wie man vielleicht vermuten könnte ca. 95 PS (um genau zu sein hat er eine Nennleistung von 97 PS) aus einem 4,5 Liter großen 4-Zylinder-Motor mit Turbolader und Intercooler. Für unseren Betrieb genau richtig und durch die kompakte Bauweise ist er auf unseren teilweise sehr verwinkelten Flächen wunderbar wendig. Einer der Hauptgründe warum wir uns für den 4095 Kompakt und nicht für den größeren 9095 MT.

Bild Bild

Der Ladewagen ist wie gesagt ein Krone Turbo 2500 ein Urgestein auf unserem Hof. Er kam kurz vor dem 8060 auf den Hof und ist somit eine der ältesten Maschinen (wenn man die Schlepper ausschließt). Er verrichtet aber immer noch relativ klaglos seine Dienste wenn man mal von kleinen, altersbedingten Wehwehchen ab.

Bild Bild Bild

Der Krone Turbo ist ein Kurzschnitt-Ladewagen mit bis zu 35 Messern und einer theoretischen Schnittlänge von 40mm. Nicht zu vergleichen mit aktuellen Ladewagen aber für uns durchaus ausreichend. Auch das Entladen geht bei neuen Modellen natürlich schneller als bei diesem Schätzchen. Auf der Haben-Seite stehen aber ein leichtes Gewicht und wenig Leistungsbedarf. Laut Bedienungsanleitung braucht der Ladewagen nur um die 30 PS, das heißt er wäre theoretisch auch mit unserem Oldie (den Ihr noch nicht kennt) fahrbar

Bild Bild

Inzwischen ist es etwas dämmerig geworden und es wir an der Zeit die Lichter einzuschalten. Und man könnte fast meinen es kommt etwas Romantik auf wenn nicht der Stress der Sommersaison alles beanspruchen würde. Nach dem Silieren steht noch die Getreideernte und das Heu an. Dann ist schon wieder fast Herbst. Da stehen dann die Maisernte und die Aussaat fürs Wintergetreide an. Die Zuckerrüben müssen auch noch vom Feld und auf die Maisflächen soll vorm Winter noch eine Zwischenfrucht.

Mit einer Aussicht auf viel Arbeit und ein paar letzten Bildern aus der Dämmerung und der hereinbrechenden Nacht verabschiede ich mich vom Silieren. Wir sehen uns zum Dreschen wieder.

Bild Bild
Bild Bild


Wie immer viel Spaß beim Lesen und Anschauen!

PS: Bevor ich mit PNs bombardiert werde: JA, das ist DER Krone Ladewagen. NEIN, ich werde ihn nicht herausgeben und NEIN, Ihr erfahrt auch nicht wo ich ihn her habe.
Zuletzt geändert von ryknow am Mo Jan 13, 2014 8:53 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheFarmer
Beiträge: 374
Registriert: Do Mai 09, 2013 1:47 pm
Wohnort: Furzmoos im Allgäu

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon TheFarmer » Mo Jan 13, 2014 5:45 pm

Langsam wirds langweilig, da fällt einem nichts mehr ein, immer der selbe Satz: Top Geschichte, Top Bilder, Top Ideen, was sonst??

Ich würde nur mal die PlayerCamera testen, damit gehen noch mehr Perspektiven ...
Das einzig wahre ist Eicher Diesel Luftgekühlt!

Gang groß, Gang klein, Vario braucht kein Schwein

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Mo Jan 13, 2014 5:57 pm

Die habe ich im Mods-Ordner. Aber die funktioniert ja nur, wenn ich nicht im Fahrzeug sitze oder?

Benutzeravatar
TheFarmer
Beiträge: 374
Registriert: Do Mai 09, 2013 1:47 pm
Wohnort: Furzmoos im Allgäu

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon TheFarmer » Mo Jan 13, 2014 6:02 pm

hups, dann meinst was anderes...
Das einzig wahre ist Eicher Diesel Luftgekühlt!

Gang groß, Gang klein, Vario braucht kein Schwein

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Sa Jan 18, 2014 12:40 am

Willkommen zurück im Bayerwald!

Ein paar Wochen nach der Silagebergung sah es leicht oberhalb unseres Hofes so aus. Die Gerste war wunderbar gold-gelb und konnte geerntet werden.

Bild

Dafür hieß es aber erst einmal Platz schaffen und umbauen. Zuerst wurden der Wender und der Schwader ins Freie gestellt, da sie vor den wichtigen Geräten für die Getreideernte standen. Danach wurde dann der 4095 vorübergehend von seiner Aufgabe als Grünfutter-Express entbunden und von Frontmähwerk und Ladewagen befreit.

Bild Bild

Der Kompakt wurde dann vor den alten Krone Emsland 8-Tonner gespannt um schon mal vorzufahren und ihn am Feld abzustellen.

Bild

In der Zeit wo ich den Steyr samt Kipper zum Feld bewegte, schritt mein alter Herr zur Tat, denn Getreideernte ist, seitdem wir wieder welches Anbauen, (Senior-)Chefsache! Also raus aus der Garage mit unserem Oldie und an den anderen Oldie gekuppelt. Das Dreschgespann besteht aus unserem geliebten, gehegten und gepflegten Eicher Königstiger in der Allradversion, offiziell EA 400 und dem Fahr M66T.

Bild

Mein Vater fuhr das Gespann zum Feld, machte den Drescher startklar und fing sofort zu dreschen an. Der Königstiger war im Übrigen seinerzeit der erste Allradschlepper in der gesamten Gemeinde. Der Gute ist Baujahr 64, feiert als dieses Jahr seinen fünfzigstes Dienstjubiläum. Eigentlich schon lange Zeit für die Rente, aber nachdem wir ihn vor ein paar Jahren komplett restauriert kann und darf er ab und an nochmal ran. Vorallem wenn mein alter Herr in seinen Jugenderinnerungen schwelgen will. :mrgreen:

Bild

Ich war inzwischen mit dem zweiten Kipper, unserem Brantner TA11045XL zurück am Feld und konnte nun, während mein Vater seine Runden drehte, gemütlich die Füße hochlegen und zusehen.

Bild Bild Bild

Doch zurück zum Eicher: Er holt seine immerhin 40PS aus dem berühmten EDK-Motor, in diesem Fall die 2,9 Liter 3-Zylinder Version und hat ein ZF-Getriebe mit 8 Vorwärts und 4 Rückwärtsgängen, sowie eine Allradvorderachse von ZF.
Wie bereits erwähnt war er der erste Allradschlepper in unserer Gemeinde und damit damals ein absoluter Exot, für den mein Großvater (der kaufte den damals bei der BayWa) Anfangs doch belächelt wurden. Was sich aber nach dem ersten nassen Herbst erledigt hatte, als mein Großvater stoisch seine Bahnen mit dem Pflug zog, während die Hinterradschlepper der anderen Landwirte relativ oft stecken blieben.

Bild Bild Bild

Wie man sieht, zog zwischendurch die ein oder andere dunkle Wolke über uns hinweg aber das Wetter hielt sich zum Glück und wir kamen gut voran. Der Drescher ist übrigens auch eine Jugendliebe meines Vaters. Wie der Eicher, auf dem er (und ich auch) das Fahren lernte gehörte der Fahr M66T mit zu seiner Kindheit. Mein Großvater baute damals auch Getreide an und fuhr mit eben so einem Gespann im Sommer durch die Gemeinde um auch für andere Landwirte zu dreschen und als mein Vater älter wurde war das seine Aufgabe.

Bild Bild Bild

Inzwischen war der Emsland gut gefüllt und ich stellte den Brantner fürs Abtanken in Position und brachte den Emsland zum Hof zurück, wo ich die Gerste dann erstmal abkippte. Wenn wir mit der Ernte der Gerste durch sind, wird die Gerste auf einen LKW verladen, geschrotet und zurück zu unserem Hof gefahren.

Ich brachte den, jetzt wieder, leeren Krone zum nächsten Feld und auch mein Vater machte sich kurze Zeit später auf den Weg zum zweiten Feld, wo er dann direkt weiter gedroschen hat, während ich noch den Brantner vom ersten Feld abholte.

Bild Bild Bild

Der Eicher ist ja, wie erwähnt, seit 1964 in unserem Besitz. Der Fahr Drescher, den mein Großvater damals besaß, stammte aus dem gleichen Baujahr wurde aber verkauft, als der Betrieb Mitte der 70er Jahre komplett auf Grünland- und Viehwirtschaft umgestellt wurde. Als ich dann wieder den Anbau von Getreide für Gerstenschrot und etwas Zubrot ins Auge fasste, wollte mein Vater sich das Gespann seiner Jugend zurück holen und machte sich auf die Suche nach einem Fahr M66T.

Bild Bild

Fündig wurde er schließlich in NRW. Ein Fahrt M66T Bj. 67 in passablem Zustand und zu einem guten Preis. Wir haben ihn dann, nachdem mein Vater die ca. 650km zum Anschauen des Dreschers gefahren war, gekauft und von einer Spedition zu uns liefern lassen. Technisch wurde er überholt und neue Farbe hat er dann auch bekommen und dann war der Drescher einsatzbereit.

Bild Bild Bild

Mein Vater hatte seinen Jugendtraum zurück und wir hatten eine Möglichkeit unser Getreide unabhängig von einem Lohnunternehmer ins Trockene zu bringen.
Nach dem zweiten Feld war an diesem Tag übrigens Schluss mit Dreschen. Das Wetter war auch für die nächsten Tage noch trocken angesagt und so beschlossen mein Vater und ich das dritte und letzte Feld am nächsten Tag zu Dreschen. Also alles zurück zum Hof und erstmal Brotzeit machen.

Bild

Am nächsten Tag wollte es irgendwie nicht so richtig Hell werden und es blieb den ganzen Tag ziemlich bedeckt und ziemlich windig. Wir befürchteten schon die falsche Entscheidung getroffen zu haben und warteten eigentlich nur darauf, dass es uns ins Dreschen regnet. Es blieb allerdings glücklicherweise trocken und wir konnten unsere Gerste problemlos ernten. Erst am Abend kam der Regen und so wurde „nur“ das Stroh nass, was aber zu verschmerzen war.

Bild Bild
Bild Bild

Damit war der erste Teil der Getreideernte geschafft und nur der Weizen muss noch rein. Der braucht allerdings noch ein wenig, bis er richtig reif ist. Also bleibt noch Zeit zwischendurch das Heu zu machen. Aber dazu nächstes Mal mehr.

Ich hoffe Ihr habt trotz etwas mehr Text und Bildern trotzdem Spaß beim Lesen und Anschauen

ryknow

harry1
Beiträge: 63
Registriert: Mi Dez 25, 2013 6:55 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon harry1 » Sa Jan 18, 2014 10:24 am

einfach immer spannend zu lesen,die story gefällt mir.

Jony-Fan
Beiträge: 32
Registriert: Do Sep 05, 2013 2:56 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon Jony-Fan » Sa Jan 18, 2014 1:59 pm

immer wieder schön deine Story zu lesen :)
aber zwei Fragen hätt ich da noch: was ist das für ein Frontlader und gewichte an deinem nebenbei bemerkt wirklich schönen eicher ?

mfg Jony-Fan

Benutzeravatar
ryknow
Beiträge: 156
Registriert: Di Nov 06, 2012 7:18 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon ryknow » Sa Jan 18, 2014 2:10 pm

Das Gewicht ist von Michl2 und aus dem LS11 kovertiert. Der Frontlader ist der Originale Giants aus dem Oldie Pack, bei dem am Rahmen noch etwas gebastelt wurde. Das allerdings nicht von mir. ;)

Jony-Fan
Beiträge: 32
Registriert: Do Sep 05, 2013 2:56 pm

Re: ryknows LS-Spielereien

Beitragvon Jony-Fan » Sa Jan 18, 2014 2:53 pm

Ah ok
gabs des gewicht zufällig irgendwo ma zu dl :?:


Zurück zu „Bilder und Videos von LS“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast