alte maschienen im einsatz

Bilder und Videos Realer Landwirtschaft kommte hier hin
deutz-fahrman
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Beiträge: 144
Registriert: Mo Jul 05, 2010 1:46 pm

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon deutz-fahrman » Mo Feb 17, 2014 7:02 pm

16 cm sind vll. Einstellung an der Walze wenn du auf gepflügtem fährst, du musst ja davon ausgehen dass du bis zu 5 cm verlierst weil die Walze ja andrückt...um konstante 16 cm fahren zu können brauchst schon nen Kreiselgrubber oder Zinken auf Griff...aber auf jeden Fall kann man die Leistung gebrauchen, stimmt schon.
Btw, das ist viel zu tief für Rüben...alles was locker ist trocknet aus, man sollte auf 2-4 cm gleichmäßig Feinerde produzieren und drunter sollte fester Boden sein, denn da soll das Korn ja landen. Wenn du erst so tief kreiselst trocknet dir der ganze Boden rund ums Korn viel schneller aus und wenns nicht regnet hast du deutliche Verluste bereits im Auflauf, außerdem ist die Jugendentwicklung bis das Pflänzchen mal richtig Wurzeln bildet deutlich verlangsamt und mit höherem Risiko verbunden, dass der Keimling vertrocknet.
Wir fahren zweimal mit der Saatbeetkombination drüber, flachste Einstellung, reicht vollkommen. Das wichtigste ist, das das Feld im Herbst schon eben ist!

Benutzeravatar
Massey-Power
Beiträge: 58
Registriert: So Jan 27, 2013 3:46 pm
Wohnort: Stöckheim

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon Massey-Power » Mo Feb 17, 2014 7:57 pm

Hallo
Wir fahren da zum 1. mal mit der Kreiselegge drüber, wir pflügen zuerst, dann wird geeggt und danach fahren wir noch ein mal mit der Kreiselegge drüber. Wir haben mit einer tiefe von ca 8-10 cm gearbeitet. Kla bei lehmigen Boden muss man schon mal einen Gang runter schalten und etwas mehr Gas geben aber er hat ja auch nur 65 ps! :)
MfG Luca

CASEIH 95
Beiträge: 550
Registriert: Di Jan 08, 2013 5:06 pm
Wohnort: Neuental/Hessen

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon CASEIH 95 » Di Feb 18, 2014 1:12 pm

Bei den Rüben hängt aber hinten an der Kreiselegge ne 3 Meter Güttler Walze, welche dann die lockere Erde nach unten wieder andrückt und oben luftig lässt. das geht dann schon gut.
Landwirt ist,wer raucht und trinkt,
doch trotzdem volle Leistung bringt!!



http://www.caseih-forum.de/forum.php

deutz-fahrman
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Beiträge: 144
Registriert: Mo Jul 05, 2010 1:46 pm

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon deutz-fahrman » Di Feb 18, 2014 4:14 pm

Wenn wir im Moos wegen Feuchte mit der KE arbeiten dann auch nur so tief dass es eben wird, und dann Walze hinten an die Kreiselegge, das geht auch. Aber wirkt auf mich irgendwie sinnlos erst tief zu lockern und dann wieder anzudrücken? :D

CASEIH 95
Beiträge: 550
Registriert: Di Jan 08, 2013 5:06 pm
Wohnort: Neuental/Hessen

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon CASEIH 95 » Di Feb 18, 2014 8:22 pm

Wir haben mal versuchsfeld gemacht gehabt auf 3 Hektar Rüben bei der Bodenbearbeitung

1. Schwergrubber, Spatenrolle ,Pflug, Wiesenschleppe(im Frühjahr) und dann Saat
2. Grubber,Pflug, Kreiselegge (im Frühjahr auf 4 cm Tiefgang) Saat
3.Schälpflug,Scheibenegge, Pflug, Wiesenschleppe, Kreiselegge 16 cm (ohne Walze) Kreiselegge 6 cm mit Walze und dann Saat.

Und bei der 3. Methode haben wir im Gegensatz zur normalen Bearbeitung (Grubber/Scheibenegge,Pflug,Kreiselegge 16 cm, Kreiselegge 6 cm+Walze) knapp ~ 3 Tonnen mehr auf einem Hektar geerntet. Dabei ist aber ein höherer Arbeitsaufwand durch das Schälen fällig, und dadurch, das man 2 mal Pflügt, ist die Methode sehr zeitaufwändig.

Und mit der "Normalen" Methode sind es knapp 1,5 Tonnen Pro Hektar mehr. sind bei 3 Hektar Rüben Immerhin 4,5 Tonnen ^^Das macht den Brei zwar auch nicht Fett, aber immerhin. wir konnten 4,5 Tonnen Kontigent dazukaufen ;)


Und die KE hat ja auch schon eine Walze, die dann Verdichtet wenn auf 6 cm Gearbeitet wird, die Güttler schafft dann sozusagen nur ein besseres Saatbeet ;)
Landwirt ist,wer raucht und trinkt,
doch trotzdem volle Leistung bringt!!



http://www.caseih-forum.de/forum.php

deutz-fahrman
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Beiträge: 144
Registriert: Mo Jul 05, 2010 1:46 pm

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon deutz-fahrman » Mi Feb 19, 2014 2:31 pm

Ok, gut, bei 3 ha ist der Aufwand auch nicht so problematisch, zumindest hat man keinen Zeitdruck. Wir haben immerhin 15 ha Rüben zu drillen und wenn die Bedingungen mal passen im Frühjahr zählt jeder Tag, außerdem warten dann auch schon die Kartoffeln auf uns.
Wir grubbern im Sommer nach Weizen einmal fürn Auflauf und dann nochmal 15-20 cm tief vor der Zwischenfrucht, drillen dann Senf/Ölrettich-Mischung, die wird dann im Herbst gemulcht und eingepflügt und im Frühjahr fahren wir dann teilweise mit der Schleppschiene drüber, teilweise auch direkt zweimal mit der Saatbeetkombination drüber und dann passt das.
Bearbeitung mit der Kreiselegge machen wir normal nicht, nur wenns feucht ist, aber hält einfach deutlich mehr auf, mit der Kombination hab ich 4,6m AB und fahre beim ersten mal 5 km/h, beim zweiten mal bis zu 9 km/h, schafft schon deutlich mehr Fläche. Perfekt wäre noch, wenn man bei der zweiten Überfahrt mit Frontpacker fahren würde, aber erstens haben wir keinen und zweitens der Schlüter keine FH :D Da wir aber nur ganz flach lockern ist der Bodenschluss eigentlich schon ziemlich gut gegeben.

CASEIH 95
Beiträge: 550
Registriert: Di Jan 08, 2013 5:06 pm
Wohnort: Neuental/Hessen

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon CASEIH 95 » Mi Feb 19, 2014 3:02 pm

Wir fahren in der Regel ja auch 1 mal Grubber, Senfsaat, Pflug, 2 mal Kreiselegge, bzw. Kombination.

Der Vorteil unserer Kreiselkegge ist, das die mit der 1000 er Zapfwelle gefahren wird, da sind geschwindigkeiten bis 14 Km/h Möglich, damit passt die Flächenleistung dann auch

Als wir noch keine Scheibenegge hatten, haben wir das Rapsland das 1. Mal immer mit der Kreiselegge durchgemacht, da kann man dann Knapp 6 Hektar Pro Stunde schafeen ;)
Landwirt ist,wer raucht und trinkt,
doch trotzdem volle Leistung bringt!!



http://www.caseih-forum.de/forum.php

deutz-fahrman
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Fotowettbewerb Gewinner April 2011
Beiträge: 144
Registriert: Mo Jul 05, 2010 1:46 pm

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon deutz-fahrman » Mi Feb 19, 2014 3:44 pm

6ha/Stunde sind ohne Wendezeiten bei 3m AB 20 km/h, wirkt unrealistsisch auf mich, da wär die KE schon lange zerlegt.
Allgemein hat Geschwindigkeit beim kreiseln nicht viel Sinn mMn, desto schneller du fährst desto unsauberer arbeitet die, man verschleppt Erde und die Tiefe wird auch immer ungleichmäßiger, nicht unser Ding...

CASEIH 95
Beiträge: 550
Registriert: Di Jan 08, 2013 5:06 pm
Wohnort: Neuental/Hessen

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon CASEIH 95 » Mi Feb 19, 2014 4:15 pm

Die Kreiselegge soll ja nich tief arbeiten, sie Zerkleinert nur die Rapsstoppeln, und zerdrückt mit ihnrer walze noch auf dem Bodenliegen Rapsschoten, damit der Ausfallraps gescheit aufgehen kann. Bei Saatdrillen fahre ich auch nur 9-11 Km/h
Landwirt ist,wer raucht und trinkt,
doch trotzdem volle Leistung bringt!!



http://www.caseih-forum.de/forum.php

Benutzeravatar
Massey-Power
Beiträge: 58
Registriert: So Jan 27, 2013 3:46 pm
Wohnort: Stöckheim

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon Massey-Power » Di Apr 15, 2014 7:36 pm

Heute wurde der 65 von seinem "großen Bruder" gerettet :)

Hier die Bilder

Bild Bild Bild

Bild Bild

MfG Luca

harry1
Beiträge: 63
Registriert: Mi Dez 25, 2013 6:55 pm

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon harry1 » Di Apr 15, 2014 8:08 pm

jo massey ferguson hoid gibt nix besseres.

Benutzeravatar
Massey-Power
Beiträge: 58
Registriert: So Jan 27, 2013 3:46 pm
Wohnort: Stöckheim

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon Massey-Power » Do Mai 22, 2014 12:11 pm

So, der erste Schnitt ist geschafft :)
Hier ein paar Bilder die zwischendurch entstanden sind

Bild Bild Bild

Ordentlich was geschafft :D

Bild Bild Bild

MfG Luca

Benutzeravatar
fiatagri60-90dt
Beiträge: 124
Registriert: Do Jan 02, 2014 10:16 pm

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon fiatagri60-90dt » Do Mai 22, 2014 1:56 pm

Schöne Bilder :D
Wie viel Hektar waren das ?

Lg
Fiat--->Feuer-in-allen-Töpfen

Benutzeravatar
Massey-Power
Beiträge: 58
Registriert: So Jan 27, 2013 3:46 pm
Wohnort: Stöckheim

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon Massey-Power » Do Jun 05, 2014 8:11 am

Also insgesamt haben wir ca 15 Hektar gemäht

Hier nochmal ein paar Bilder vom mähen der restlichen Wiesen

Bild Bild

Bild Bild

MfG Luca

Benutzeravatar
Massey-Power
Beiträge: 58
Registriert: So Jan 27, 2013 3:46 pm
Wohnort: Stöckheim

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon Massey-Power » Mo Jun 09, 2014 12:34 pm

Hier mal ein paar Bilder von unserem neuen Wickelgerät und ein paar von der Ernte

Bild Bild

Bild Bild Bild

MfG

harry1
Beiträge: 63
Registriert: Mi Dez 25, 2013 6:55 pm

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon harry1 » Mo Jun 09, 2014 1:16 pm

nette bilder und nette maschinen.

Benutzeravatar
Massey-Power
Beiträge: 58
Registriert: So Jan 27, 2013 3:46 pm
Wohnort: Stöckheim

Re: alte maschienen im einsatz

Beitragvon Massey-Power » Sa Sep 20, 2014 6:48 am

Heute mal ein paar Bilder vom letzten Schnitt, leider sind sie teilweise sehr unscharf geworden

Bild Bild Bild

Bild Bild Bild


MfG


Zurück zu „Bilder und Videos Reale Landwirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast